Österreich Stube
SPÖ wohin gehst Du? - Druckversion

+- Österreich Stube (http://www.xn--sterreichstube-upb.at)
+-- Forum: Nachrichten (http://www.xn--sterreichstube-upb.at/forumdisplay.php?fid=3)
+--- Forum: Österreich (http://www.xn--sterreichstube-upb.at/forumdisplay.php?fid=4)
+--- Thema: SPÖ wohin gehst Du? (/showthread.php?tid=32)

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36


SPÖ wohin gehst Du? - soistes1949 - 02.11.2019

Wie ich schon so oft geschrieben habe, bin ich im Herzen noch immer ein bisschen ein "Roter".
Denn wenn ich an der Macht wäre, würde ich alles unternehmen um den Mittelstand zu stärken.
Denn nur wenn es der "breiten Masse" gut geht, kann Frieden im Land herrschen.
Ganz wenig Super-reiche, und noch weniger arme Menschen, wäre mein Ziel.
Und bis zum Zeitpunkt als ein Banker zum Chef der Arbeiterpartei 
gewählt wurde hatte ich den Eindruck, dass die SPÖ die gleichen Ziele verfolgt.
Doch von nun an ging um es mit Hildegard Knef zu sagen, bergab mit der Arbeiterpartei.
Leute bekamen das Sagen, die von der Arbeit so viel Ahnung haben wie ein Elefant vom Seiltanzen.
Und Ihr könnt mir glauben das es mir weh tut zu sehen,
wie jene Partei die ich 1970 bei meiner ersten Wahl voll stolz gewählt habe, vor "die Hunde geht"!


RE: SPÖ wohin gehst Du? - soistes1949 - 02.11.2019

Anscheinend hat zumindest die Wiener-SPÖ einen Wunderheiler gefunden,
der rosige Zeiten für 2020 prognostiziert.

Danke, Hanke: Wien beendet das Schuldendrama
Jedes Jahr um diese Zeit, so rund um Halloween, war uns früher auch aus finanzieller Sicht zum Gruseln zumute:
Renate Brauner präsentierte dann ihr neues Horrorbudget für Wien mit vielen neuen Hunderten Millionen Euro an Schulden.
Das hat mit Peter Hanke (SPÖ) ein Ende:
2020 bauen wir sogar das Minus ab.
„Ja, wir haben alle Vorkehrungen für ein Nulldefizit getroffen.
Keine neuen Schulden im Jahr 2020“, so der Finanzstadtrat.
https://www.krone.at/2032894

Bravo, dass finde ich toll.
Auch ich werde 2020 meine Finanzen in Ordnung bringen,
ich arbeitet schon an einem 100% System beim Euro-Lotto.


RE: SPÖ wohin gehst Du? - ana7 - 02.11.2019

(02.11.2019, 08:38)soistes1949 schrieb: Wie ich schon so oft geschrieben habe, bin ich im Herzen noch immer ein bisschen ein "Roter".
Denn wenn ich an der Macht wäre, würde ich alles unternehmen um den Mittelstand zu stärken.
Denn nur wenn es der "breiten Masse" gut geht, kann Frieden im Land herrschen.
Ganz wenig Super-reiche, und noch weniger arme Menschen, wäre mein Ziel.
Und bis zum Zeitpunkt als ein Banker zum Chef der Arbeiterpartei 
gewählt wurde hatte ich den Eindruck, dass die SPÖ die gleichen Ziele verfolgt.
Doch von nun an ging um es mit Hildegard Knef zu sagen, bergab mit der Arbeiterpartei.
Leute bekamen das Sagen, die von der Arbeit so viel Ahnung haben wie ein Elefant vom Seiltanzen.
Und Ihr könnt mir glauben das es mir weh tut zu sehen,
wie jene Partei die ich 1970 bei meiner ersten Wahl voll stolz gewählt habe, vor "die Hunde geht"!
Wie ich schon oft geschrieben habe, trägst du mit all deiner Kraft dazu bei, dass die "Roten" vor die Hunde gehen. Allein die unzähligen persönlichen Angriffe auf sozialistische (vornehmlich weiblichen) Politiker, wenn ihr Aussehen deinen Vorstellungen entspricht. Respekt gegenüber einer Partei, der man "im Herzen noch ein bisschen angehört" sieht wahrlich anders aus ….

Die SPÖ hat sich übrigens nie für den Mittelstand stark gemacht. Und die FPÖ tut das auch nicht.


RE: SPÖ wohin gehst Du? - strizzi1 - 02.11.2019

ana7 schrieb:
soistes1949 schrieb:Wie ich schon so oft geschrieben habe, bin ich im Herzen noch immer ein bisschen ein "Roter".
Denn wenn ich an der Macht wäre, würde ich alles unternehmen um den Mittelstand zu stärken.
Denn nur wenn es der "breiten Masse" gut geht, kann Frieden im Land herrschen.
Ganz wenig Super-reiche, und noch weniger arme Menschen, wäre mein Ziel.
Und bis zum Zeitpunkt als ein Banker zum Chef der Arbeiterpartei 
gewählt wurde hatte ich den Eindruck, dass die SPÖ die gleichen Ziele verfolgt.
Doch von nun an ging um es mit Hildegard Knef zu sagen, bergab mit der Arbeiterpartei.
Leute bekamen das Sagen, die von der Arbeit so viel Ahnung haben wie ein Elefant vom Seiltanzen.
Und Ihr könnt mir glauben das es mir weh tut zu sehen,
wie jene Partei die ich 1970 bei meiner ersten Wahl voll stolz gewählt habe, vor "die Hunde geht"!
Wie ich schon oft geschrieben habe, trägst du mit all deiner Kraft dazu bei, dass die "Roten" vor die Hunde gehen. Allein die unzähligen persönlichen Angriffe auf sozialistische (vornehmlich weiblichen) Politiker, wenn ihr Aussehen deinen Vorstellungen entspricht. Respekt gegenüber einer Partei, der man "im Herzen noch ein bisschen angehört" sieht wahrlich anders aus ….

Die SPÖ hat sich übrigens nie für den Mittelstand stark gemacht. Und die FPÖ tut das auch nicht.


vor was sollte man bei dieser Partei Respekt haben, vor den dreifach Verdienern mit den 3 Full Time Jobs, die es sich zum Ziel setzen den Großteil der Arbeiterschaft bis aufs Hemd auszuziehen.

die sozialen waren seit dem schönen Vranz  nur mehr sozial wenn es um ihren eigenen sack ging, das Österreich ein Hochsteuerland ist dürfen sie sich selbst auf die Fahnen heften, waren ja Jahrzehnte in der Regierung und noch immer ist es ihnen nicht genug, wie man im Wahlkampf erkennen konnte


RE: SPÖ wohin gehst Du? - soistes1949 - 03.11.2019

Der Herr Lercher zum Beispiel,
hat den Sinn der Aktion 20.000 völlig falsch verstanden!


RE: SPÖ wohin gehst Du? - soistes1949 - 03.11.2019

Heute war Andreas Schieder der Delegationsleiter der SPÖ-EU-Abgeordneten,
Gast in der TV-Sendung Hohes Haus.
Wie man in kurzer Zeit soviel Unsinn reden kann, ist mir ein Rätsel.
Und dafür bekommt man in Brüssel,
auch noch die Säcke vollgefüllt!


RE: SPÖ wohin gehst Du? - brela - 05.11.2019

Total pleite: SPÖ Jugend bittet um Spenden

SJ verliert wegen Wahldebakel der SPÖ jährlich 100.000 Euro Jugendförderung.
Die Sozialistische Jugend (SJ) hat mit Geldsorgen zu kämpfen: Nach dem schlechten Wahlergebnis der SPÖ bei der Nationalratswahl entgehen ihr jährlich 100.000 Euro an Jugendförderung, deren Höhe nach Mandatsstärke der Parlamentsparteien berechnet wird. Mit einer Mini-Kampagne bittet die rote Jugendorganisation deswegen um Spenden, teilte sie am Dienstag per Aussendung mit.
Halbe Million Euro fehlt

"Wenn wir davon ausgehen, dass die nächste Legislaturperiode fünf Jahre dauert, dann wird uns eine halbe Million Euro für unsere Bildungs-, Jugend und Gedenkarbeit fehlen", sagt Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend. "Um unserer Rolle als Bildungsorganisation und Jugendfreiraum weiterhin nachkommen zu können, sind wir jetzt auf die Unterstützung von Mitgliedern und FreundInnen der SJ angewiesen.
"Veranstaltungen der Sozialistischen Jugend wie etwa die Bildungswerkstatt (BiWe) oder Studienreisen sollen Teilnehmern weiterhin kostengünstig angeboten werden können, so Herr. "Wer will, dass wir auch weiterhin diese wichtige Arbeit leisten und außerdem eine kritische Stimme in der SPÖ sein können, den bitten wir jetzt um Unterstützung.
Wir werden nicht durch GroßspenderInnen wie Heidi Horten finanziert und können deshalb auch die kleinste Spende gebrauchen", erklärt Herr.

[Bild: 289.068.800]

https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Total-pleite-SPOe-Jugend-bittet-um-Spenden/404661375


RE: SPÖ wohin gehst Du? - schurliwurli - 05.11.2019

Herr? Die Enteignungsdame! So wird das nix mehr SPÖ, ehemalige Partei der Arbeiter und des kleinen Bürgertums. Bobo wählt Grün_*in, wann schnallen die Roten das endlich! Und wann kapieren die, daß Eigentum ein Grundrecht ist und daß gerade sie es waren, die der sogenannten "Arbeiterklasse" (die es in der allgemeinen Form ohnehin nie gegeben hat) erst die Möglichkeit Eigentum zu erwerben, geschaffen haben. Die Bobo-Luxuskummerln in der SPÖ sind das, was bei der FPÖ die Wangenschlitzer sind, ein Klotz am bein und Riesenproblem!


RE: SPÖ wohin gehst Du? - merlin - 05.11.2019

(05.11.2019, 13:48)brela schrieb: Total pleite: SPÖ Jugend bittet um Spenden

SJ verliert wegen Wahldebakel der SPÖ jährlich 100.000 Euro Jugendförderung.
Die Sozialistische Jugend (SJ) hat mit Geldsorgen zu kämpfen: Nach dem schlechten Wahlergebnis der SPÖ bei der Nationalratswahl entgehen ihr jährlich 100.000 Euro an Jugendförderung, deren Höhe nach Mandatsstärke der Parlamentsparteien berechnet wird. Mit einer Mini-Kampagne bittet die rote Jugendorganisation deswegen um Spenden, teilte sie am Dienstag per Aussendung mit.
Halbe Million Euro fehlt

"Wenn wir davon ausgehen, dass die nächste Legislaturperiode fünf Jahre dauert, dann wird uns eine halbe Million Euro für unsere Bildungs-, Jugend und Gedenkarbeit fehlen", sagt Julia Herr, Vorsitzende der Sozialistischen Jugend. "Um unserer Rolle als Bildungsorganisation und Jugendfreiraum weiterhin nachkommen zu können, sind wir jetzt auf die Unterstützung von Mitgliedern und FreundInnen der SJ angewiesen.
"Veranstaltungen der Sozialistischen Jugend wie etwa die Bildungswerkstatt (BiWe) oder Studienreisen sollen Teilnehmern weiterhin kostengünstig angeboten werden können, so Herr. "Wer will, dass wir auch weiterhin diese wichtige Arbeit leisten und außerdem eine kritische Stimme in der SPÖ sein können, den bitten wir jetzt um Unterstützung.
Wir werden nicht durch GroßspenderInnen wie Heidi Horten finanziert und können deshalb auch die kleinste Spende gebrauchen", erklärt Herr.

[Bild: 289.068.800]

https://www.oe24.at/oesterreich/politik/Total-pleite-SPOe-Jugend-bittet-um-Spenden/404661375
Sie könnte ja dieGenossen AltBP Fischer, Kern, Gruselbauer, Feigman,Vranitzky, Androsch, Hüpf Pam, und wie so alle heißen anschnorren, eventuell könnte sie mit ihrem Tatoo (ihr wisst schon mit  dem ersten Satz) etwas dazuverdienen....... :) ‌ ;)


RE: SPÖ wohin gehst Du? - soistes1949 - 05.11.2019

Wenn es nicht so traurig wäre,
könnte man über diese Geschichte direkt lachen.
Dieses Bild trifft die Realität überigens viel eher,
als jenes im Beirtag 10.
[Bild: 630x356]